Startseite  l  Anhalt  l  Baden  l  Bayern  l  Braunschweig  l   Bremen  l  Elsaß-Lothringen  l  Hamburg  l  Hessen  l  Lippe l  Lübeck  l
 Mecklenburg-Schwerin 
l   Mecklenburg-Strelitz   l  Oldenburg   l  Preußen  l  Reuss älterer Linie  l  Reuss jüngerer Linie  l  Sachsen l
 Sachsen-Altenburg  l  Sachsen-Coburg-Gotha l  Sachsen-Meiningen  l  Sachsen-Weimar-Eisenach  l  Schaumburg-Lippe  l
 Schwarzburg-Rudolstadt Schwarzburg-Sondershausen  l  Waldeck l  Württemberg



Gemeindeverzeichnis Deutschland 1900

- Herzogtum Sachsen-Coburg-Gotha -
Herzogtum Gotha
Landratsamt Ohrdruf
 

Gemeinde Einwohner
01.12.1910
Arlesberg 607
Crawinkel 1.740
Dietharz 982
Dörrberg 134
Elgersburg 1.410
Emleben 801
Frankenhain 1.091
Gehlberg 951
Georgenthal 1.111
Gera 1.875
Gossel 803
Gräfenhain 1.877
Gräfenroda 2.796
Heerda

 1)

Herrenhof 842
Hohenkirchen 866
Kettmannshausen 106
Liebenstein 706
Manebach 1.852
Mehlis 6.625
Nauendorf 477
Neuroda 261
Oberhof 754
Petriroda 314
Rippersroda 166
Schönau vor dem Wald 988
Schwabhausen 534
Schwarzwald 1.046
Stutzhaus 737
Tambach 3.008
Tambuchshof

 1)

Traßdorf 288
Wechmar 1.322
Wipperoda 159
Wölfis 2.045
Zella-Sankt Blasii 5.690


1)
1908: Bildung des unbewohnten Gutsbezirkes Truppenübungsplatz Ohrdruf aus den
Gemeinden Heerda (1895 = 112 EW) und Tambuchshof (1895 = 42 EW)

Zum Landratsamt Ohrdruf gehörten noch die unbewohnten gemeindefreien
Forstbezirke
Arlesberg, Crawinkel, Dietharz, Dörrberg, Gehlberg, Georgenthal, Liebenstein,
Stutzhaus, Tambach, Wannigsroda, Wölfis und
Zella-Sankt Blasii sowie der
unbewohnte Gutsbezirk Friedrichsanfang


(c) 2004-2014 www.gemeindeverzeichnis.de