Startseite  l  Anhalt  l  Baden  l  Bayern  l  Braunschweig  l   Bremen  l  Elsaß-Lothringen  l  Hamburg  l  Hessen  l  Lippe l  Lübeck  l
 Mecklenburg-Schwerin 
l   Mecklenburg-Strelitz   l  Oldenburg   l  Preußen  l  Reuss älterer Linie  l  Reuss jüngerer Linie  l  Sachsen l
 Sachsen-Altenburg  l  Sachsen-Coburg-Gotha l  Sachsen-Meiningen  l  Sachsen-Weimar-Eisenach  l  Schaumburg-Lippe  l
 Schwarzburg-Rudolstadt Schwarzburg-Sondershausen  l  Waldeck l  Württemberg



Gemeindeverzeichnis Deutschland 1900

- Großherzogtum Mecklenburg-Strelitz -
Domanialamt Strelitz
 

Gemeinde Einwohner
01.12.1910
Below 45
Blankensee 319
Blumenhagen 2)
Brückentin 20
Buchholz 102
Comthurey 14
Dabelow 295
Fürstensee 223
Godendorf 146
Godendorfer Teerofen 136
Goldenbaum 246
Grammertin 59
Groß Quassow 263
Herzwolde 90
Klein Trebbow 328
Menow 40
Prälank 85
Priepert 353
Rollenhagen 112
Steinförde 210
Strelitzer Amtsfreiheit   1) 1.067
Thurow 279
Usadel 106
Userin 315
Voßwinkel 45
Wanzka 263
Wokuhl 399
Wutschendorf 30
Zachow 111
Zierke 217
Zinow 56


1)
 Die offizielle Bezeichnung dieser Gemeinde lautete:
Gebiet unter direkter Verwaltung des Amtes Strelitz
(zugehörige Orte: Amtsfreiheit Strelitz (256 EW); Bauhof Strelitz (704 EW);
Christiansburg (33 EW); Kalkhorst (11 EW); Radeland (15 EW)
und Wesenberger Amtsgebiet (48 EW)

Gemäß dem Hof- und Staatshandbuch 1912 war dieses Gebiet ohne Gemeindeverfassung,
wurde aber offensichtlich in der amtlichen Statistik als Gemeinde behandelt.
Die spätere Gemeinde wurde dann auch bis zu ihrer Eingliederung in die
Stadt Strelitz am 1.10.1931 als "Strelitzer Amtsfreiheit" bezeichnet


2)  1907: Eingliederung von Blumenhagen (1900 = 54 EW) in die Landgemeinde
Blumenholz im Kabinettsamt Strelitz


Zum Domanialamt Strelitz gehörten noch die unbewohnten Forstbezirke
Blumenhagen, Glambeck, Kalkhorst, Langhagen, Rowa, Strelitz und Zinow
 


(c) 2004-2014 www.gemeindeverzeichnis.de