Startseite  l  Anhalt  l  Baden  l  Bayern  l  Braunschweig  l   Bremen  l  Elsaß-Lothringen  l  Hamburg  l  Hessen  l  Lippe l  Lübeck  l
 Mecklenburg-Schwerin 
l   Mecklenburg-Strelitz   l  Oldenburg   l  Preußen  l  Reuss älterer Linie  l  Reuss jüngerer Linie  l  Sachsen l
 Sachsen-Altenburg  l  Sachsen-Coburg-Gotha l  Sachsen-Meiningen  l  Sachsen-Weimar-Eisenach  l  Schaumburg-Lippe  l
 Schwarzburg-Rudolstadt Schwarzburg-Sondershausen  l  Waldeck l  Württemberg



Gemeindeverzeichnis Deutschland 1900
 

- Großherzogtum Sachsen-Weimar-Eisenach -
(ab 1903 als Großherzogtum Sachsen bezeichnet)


Das Großherzogtum Sachsen-Weimar-Eisenach gliederte sich 1900 in fünf Verwaltungsbezirke.
 

Verwaltungsbezirk Gemeinden Fläche in Fläche in Einwohner Einwohner
  1900 1910 qkm 1900 qkm 1910 01.12.1900 01.12.1910
I. Verwaltungbezirk (Weimar) 157 157 971,63 971,57 101.274 111.694
II. Verwaltungbezirk (Apolda) 151 149 797,59 796,29 102.301 125.138
III. Verwaltungbezirk (Eisenach) 70 70 569,35 570,91 65.767 77.112
IV. Verwaltungbezirk (Dermbach) 81 81 649,85 642,52 38.909 42.459
V. Verwaltungbezirk (Neustadt) 166 166 628,72 628,69 54.622 60.746
  625 623 3.617,14 3.609,98 362.873 417.149


Quellenhinweis:
Die Einwohnerzahlen der Gemeinden 1910 sind dem folgenden Werk entnommen:
Ortsverzeichnis der Thüringischen Staaten auf Grund der Volkszählung vom 1. Dezember 1910,
herausgegeben vom Statistischen Bureau Vereinigter Thüringischer Staaten (Großherzogtum Sachsen,
Herzogtum Sachsen-Altenburg, Fürstentum Schwarzburg-Sondershausen, Fürstentum Schwarzburg-Rudolstadt,
Fürstentum Reuß älterer Linie und Fürstentum Reuß jüngerer Linie) in Weimar
von dem Statistischen Bureau des Herzoglich Sächsischen Staatsministeriums in Meiningen
und von dem Statistischen Bureau des Herzoglich Sächsischen Staatsministeriums in Gotha,
Weimar Druck von R. Borkmann 1912


(c) 2004-2014 www.gemeindeverzeichnis.de