Startseite  l  Anhalt  l  Baden  l  Bayern  l  Braunschweig  l   Bremen  l  Elsaß-Lothringen  l  Hamburg  l  Hessen  l  Lippe l  Lübeck  l
 Mecklenburg-Schwerin 
l   Mecklenburg-Strelitz   l  Oldenburg   l  Preußen  l  Reuss älterer Linie  l  Reuss jüngerer Linie  l  Sachsen l
 Sachsen-Altenburg  l  Sachsen-Coburg-Gotha l  Sachsen-Meiningen  l  Sachsen-Weimar-Eisenach  l  Schaumburg-Lippe  l
 Schwarzburg-Rudolstadt Schwarzburg-Sondershausen  l  Waldeck l  Württemberg



Gemeindeverzeichnis Deutschland 1900

- Fürstentum Reuß älterer Linie -
Landratsamt Greiz
 

Gemeinde Einwohner
01.12.1910
Altgernsdorf 125
Altgommla 488
Arnsgrün 320
Bernsgrün 670
Brückla 322
Büna 102
Caselwitz 802
Cossengrün 669
Daßlitz 343
Dobia 246
Dölau 1.044
Erbengrün 178
Eubenberg 54
Fraureuth 3.369
Fröbersgrün 349
Frotschau 48
Gablau 54
Görschnitz, reußischer Anteil   1) 301
Gottesgrün 300
Greiz 23.245
Hain 72
Hainsberg 91
Herrmannsgrün 1.541
Hohenölsen, reußischer Anteil   2) 172
Hohndorf 476
Irchwitz 4.477
Kahmer 330
Kauern 82
Kleinreinsdorf 566
Kühdorf 114
Kurtschau 747
Leiningen 103
Lunzig 172
Mehla 399
Mohlsdorf 186
Moschwitz 566
Naitschau 732
Neudörfel 114
Neugernsdorf 226
Neugommla 728
Nitschareuth 456
Obergrochlitz 958
Pohlitz 3.329
Pöllwitz, Anteil Reuß älterer Linie  3) 671
Raasdorf 496
Reinsdorf 316
Reudnitz 1.610
Rothenthal 708
Sachswitz 732
Schönbach 296
Schönbrunn 76
Schönfeld 839
Sorge, reußischer Anteil   4) 198
Tschirma 282
Untergrochlitz 357
Waltersdorf 206
Wellsdorf 246
Wildetaube 349
Wolfshain 130
Zeulenroda 10.389
Zoghaus 378


1) Der andere Teil gehört zum Königreich
Sachsen (Amtshauptmannschaft Plauen)
2) Der andere Teil gehört zum Großherzogtum
Sachsen-Weimar-Eisenach (V. Verwaltungsbezirk)
3) Der andere Teil gehört zum Fürstentum Reuß jüngerer Linie
(Landratsamt Gera)
4) Der andere Teil gehört zum Großherzogtum
Sachsen-Weimar-Eisenach (V. Verwaltungsbezirk).
Ein weiterer Teil gehört zum Königreich Sachsen
(Amtshauptmannschaft Zwickau)

Seit ca. 1913 wird der Ort auch als Sorge-Settendorf bezeichnet

 

Zum Landratsamt Greiz gehörten noch die unbewohnten
gemeindefreien Forstbezirke Heide, Heinrichsgrün, Herrmannsgrün, Köthenwald, Obere Haardt, Pahrener Hölzer,
Pohlitz und Untere Haardt sowie die Schloßgemeinde Greiz (85 EW bei Greiz enthalten)
 


(c) 2004-2014 www.gemeindeverzeichnis.de